Aktuelles

Hier werden wir regelmäßig Neuigkeiten von Fries Architekten veröffentlichen.
    Weitere laden…
  • VG Rhein-Mosel | Kobern-Gondorf

    Fries Architekten gewinnt EU-Ausschreibung und realisiert die Erweiterung und Sanierung des Bestandsgebäudes der Verbandsgemeinde Rhein-Mosel in Kobern-Gondorf. Die Ausführung wird in zwei Bauabschnitten erfolgen. Im ersten Bauabschnitt wird zunächst der Neubau des Erweiterungsgebäudes erstellt. Nach dessen Bezug folgt die vollständige Sanierung des Bestandgebäudes und nach Fertigstellung der Umzug von Rhens nach Kobern-Gondorf. Die gewachsene Struktur…

  • Competence Center 2 | Koblenz

    CC2, Neubau Competence Center 2 – Koblenz. fries architekten erhält den Auftrag für das neue CC2 in Koblenz. Nach der erfolgreichen Umsetzung des CC1 vor 3 Jahren, geht die gemeinsame Erfolgsgeschichte weiter. „Never change a winning Team“, wir freuen uns wieder auf eine gute Zusammenarbeit mit Investor André Angermüller und seinem Team. Die Planungen laufen…

  • WOHNHAUS S

    Was für ein Blick! Mit dem besten Blick über das Neuwieder Becken entsteht zur Zeit ein besonderes Wohnhaus. Lassen Sie sich überraschen, viele Details machen dieses Objekt zu etwas ganz besonderem. Der Einsatz von authentischen Materialien wie zum Beispiel Moselgrauwacke oder auch Lehmputz sind heutzutage nicht selbstverständlich und auch für die Handwerker eine Herausforderung.

  • ETL ZENTRALE | Koblenz

    Fries Architekten wurde mit dem Neubau der neuen ETL Zentrale Koblenz beauftragt. In der Peter-Klöckner-Straße, Koblenz, entsteht ein selbstbewusstes und klares Gebäude mit 4 Vollgeschossen. Auf einer Fläche von 4.400m² werden künftig Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte eng zusammen arbeiten. Die klare Struktur der Fassade und Auswahl der Materialien geschah bewusst. Der Ziegel steht für Werte…

  • Ärztehaus Ehrenbreitstein | Gynäkologische Gemeinschaftspraxis

    Eröffnung der Gynäkologische Gemeinschaftspraxis Dr. Bohn und Dr. Schubert in unserem neuen Gesundheitszentrum rechts des Rheins. Es ist geschafft, nach der Internistischen Praxis Dr. Kienle&Zimmer im Januar, werden im neuen Ärztehaus weitere Praxen eröffnet. Die Fassade bekommt gerade den letzten Schliff und die Baustelleneinrichtung schrumpft sichtbar auf ein Minimum zurück. Das Gerüst wird im nächsten Monat…

  • Ärztehaus Ehrenbreitstein

    Es geht auf die Zielgerade. Der Rohbau steht und der Innenausbau, sowie Vorarbeiten für die Fassade sind in vollem Gange. Das Ziel: Bezug der ersten Praxisräume im Januar 2018. Gute Aussichten für Ärzte und Patienten – im wahrsten Sinn des Wortes.

  • Stadthalle Vallendar

    Am 20.06.2017 war es soweit. Die neue Stadt- und Kongresshalle in Vallendar wurde nach zweijähriger Bauzeit feierlich eröffnet. Das Gebäude besteht aus einem großen Saal, der bis zu 1000 Personen Platz bietet, einem kleinen Saal für ca. 100 Personen und einem sehr geräumigen Foyer, sowie Arbeits- und Umkleideräume und einer großen Catering-Küche. Die Halle, so…

  • Goethe-Realschule plus | Lützel

    “Wer nicht neugierig ist, erfährt nichts.” Mit diesem Goethe-Zitat im Sinn wurden die Innenbereiche der Goethe-Realschule plus in Lützel neugestaltet. Denn wo Neugier die Schüler zum Lernen motivieren soll, darf es nicht langweilig aussehen. Nachdem zuvor schon die Fassade des Gebäudes erneuert wurde, ist die Goethe-Realschule plus nun von Innen und Außen ein Ort, an…

  • Hilda Gymnasium | Koblenz

    Ein neues Gesicht für das Hilda-Gymnasium. Der alte Zwischenbau wurde abgerissen und es entsteht ein neuer Fachklassentrakt mit Bibliothek und neuem Eingangsfoyer. Der Einbau eines zusätzlichen Aufzuges ermöglicht es, alle Gebäude zur Süd-Allee hin barrierefrei zu erreichen. Und weil die Sporthalle bei den Erneuerungen nicht hintenan stehen will, erhält auch sie eine neue Fassade.

  • 1. Preis Sparkasse Westerwald-Sieg

    “Revitalisierung des Bürohauses II der Hauptstelle in Bad Marienberg” – war der Wettbewerb der Sparkasse Westerwald-Sieg betitelt. Auf dem Bild hier sieht man den Gewinnerentwurf von fries architekten. In der Begründung der Entscheidung hieß es unter anderem: “Der Entwurf zeichnet sich durch eine detaillierte Bearbeitungstiefe und eine intensive Auseinandersetzung mit dem Standort und der vorhandenen…